Die Beliebtheit von eSport steigt rasant an



10.03.2020  - Geschrieben von Redaktion
 - Die Beliebtheit von eSport steigt rasant an
Damals fing alles an mit den ersten Spielen, die eine Mehrspielerfunktion im Spiel hatten. Man kann sagen, dass durch das 20. Jahrhundert das Thema eSport eine große Bekanntheit erlangt hat. Die zunehmende Verbreitung des weltweiten Internets hat neben zahlreichen LAN-Party dazu beigetragen, dass sich Spieler vereinen und sich gemeinsam miteinander und gegeneinander in Wettkämpfen beweisen.

Der Anfang vom eSport, wie alles seine Wege nahm

Im Jahr 1997 wurde offiziell die erste eSport-Liga gegründet. Bei den zahlreichen Online Spielern wurde endlich das Thema eSport richtig wahrgenommen. Es gründeten sich zahlreiche Clans wie SK Gaming. Die ESL gibt es auch heute noch, sie fungiert aber nicht mehr wie damals als eigene Liga, sondern als Veranstalter von Turnieren weltweit.

eSport in der Welt der Konsolen

Auch in der Konsolenwelt konnte das Thema eSport sehr schnell Anschluss finden. Bereits mit der Veröffentlichung der Spielekonsole Xbox Live im Jahre 2002 konnte man mit dem Spiel Halo 2 online gemeinsam gegeneinander spielen.

Preise und Prämien für die besten eSportler

Da immer mehr Clans miteinander eSport-Spiele veranstalteten, wuchs auch die Begeisterung bei der eSport-Gemeinde immer weiter an. Heute gibt es mehrere Mio. Spieler weltweit, darunter auch sehr viele professionelle eSport-Spieler. Es ist deshalb auch nicht wirklich verwunderlich, dass man heute bereits die Möglichkeit hat bei vielen Spielen wie Dota 2 auch mitzutippen, welches Team gewinnt. Als Zuschauer kann man also nicht einfach nur bei den Spielen zuschauen sondern auch an zahlreichen Dota 2 Wetten teilnehmen und tolle Gewinne dabei erzielen.

Die Entwicklung der Strategiespiele im eSport

Wie bereits erwähnt konnte das berühmte Spiel Dota, also Defense of the Ancients, besonders im asiatischen Raum sehr große Beliebheit bei den Online Spielern erreichen. Immer wieder treten beim Spiel Dota 2 bei zahlreichen Turnieren weltweit gegeneinander an. Es bestehen Teams aus Amerika, Südostasien und Europa, die weltweit führend sind, beim Spiel Dota 2. Auch Spiele wie League of Legends oder die gesamte StarCraft-Reihe sind bei eSport-Spielern noch heute sehr beliebt.

Immer mehr Sportvereine in Deutschland haben eigene eSport-Mannschaften


Und auch bei den normalen Sportarten ist eSport ein großes Thema. So haben in Deutschland die ganz großen Sportmannschaften aus der Bundesliga wie beispielsweise der Hamburger SV oder der FC Schalke 04 eigene eSport-Mannschaften gegründet. Übrigens, bei den Massen-Mehrspieler-Online-Rollenspielen, also den bekannten MMORPGs heißen die Mannschaften nicht Clans sondern sind eher als Gilden bekannt. In Deutschland gibt es aktuell mehr als 40.000 einzelne Clans, daran sieht man, wie beliebt das Thema eSport in Deutschland wirklich ist.


Du musst registriert sein um einen Kommentar zu veröffentlichen. Registriere dich jetzt oder melde dich mit deinem vorhandenen Account an.
CasiBonus