Teil 1 Rollenspieler im MMORPG – Eine aussterbende Rasse?

Interessiert Ihr Euch für das klassische Rollenspiel?

02.10.2017  - Geschrieben von Tamina
Teil 1 - Rollenspieler im MMORPG – Eine aussterbende Rasse?
In MMORPG verbirgt sich nicht nur der Begriff MMO. Mit RPG weist dieses Genre gleichzeitig auch auf den Aspekt des aktiven Rollenspiels hin. Davon Gebrauch machen in der Praxis aber nur noch wenige MMORPG Spieler. Ob bei World of Warcraft, TESO, Black Desert, Arche Age oder bei zahlreichen weiteren Vertretern des Genres – Oft steht heute das Progress-Gaming im Mittelpunkt.

Dass auch Rollenspiel Aspekte von interesse sein könnten, wird dabei schnell vergessen. Sterben aktive Rollenspieler sowie RPG-Conten vielleicht sogar grade aus?

Aktive Rollenspieler im MMORPG gesucht? Geduld ist hier gefragt

Spätestens seit MMORPGs am Game-Markt Fuß fassen konnten, hatte das klassische Pen&Paper Rollenspiel für viele ausgedient. Statt zu Hause mit den Freunden im Wohnzimmer zu sitzen und sich Szenen des Rollenspiel-Abenteuers bildlich auszumalen, ermöglichten einem Games wie Ultima Online oder später auch World of Warcraft selber, aktiv in die Rolle eines fiktionalen Charakters zu schlüpfen sowie eine fiktionale - oft von Fantasie Elementen beeinflusste Welt - mit den Freunden zu erkunden.

Aktive Rollenspieler machen sich daher auch vor der Erstellung einer neuen Spielfigur Gedanken zur Hintergrundstory sowie zum Werdegang des Charakters. Gute oder böse Gesinnung? Welche Ziele verfolgt der Held? Für welche Seite ergreift er in der Open World Partei? Gedanken, die sich heute die meisten Spieler kaum noch machen, wenn sie in ein neues MMORPG eintauchen. Der Content steht an erster Stelle. Die Details der Spielewelt oder gar die Lore sind für den größten Teil eher uninteressant oder man setzt sich erst viel später damit auseinander. Eine echte Verbundenheit zur Spielfigur und deren Handlungen spüren viele nur noch selten. Obwohl beim Genre MMORPG ja das Rollenspiel eigentlich einen wichtigen Bestandteil einnimmt.

Warum also überhaupt ein MMO mit Rollenspiel spielen, wenn einen dieser Aspekt gar nicht interessiert?

Spezielle RPG-Server – Rollenspieler unter sich

Einige MMORPGs wie beispielsweise World of Warcraft bieten für passionierte Rollenspieler, die bis heute aktiv dabei sind, entsprechende Server an, die das Rollenspiel in der Open World weiterhin in den Vordergrund rücken. Was man daraus macht,bleibt aber natürlich jedem selbst überlassen. Wer keine Lust auf RPG hat, klinkt sich aus, stört aber gleichzeitig auch nicht andere Rollenspieler, die grade ganz in der Rolle ihres Charakters aufgehen. Rollenspiel-Server sind oft im direkten Vergleich zu anderen Server Typen eher „unterbevölkert“. Es gibt zwar auch große RPG-Server, diese sind aber in erster Linie häufig nur darum so voll, weil sich nicht aktive RPGler zu den aktiven Spieler gesellen möchten.

Ironischerweise genießen spezielle Rollenspiel Server in MMORPGs wie WOW nämlich oft einen besonders guten Ruf, was auf die positive Spiel-Atmosphäre zurückzuführen ist. Der Anteil an Flamern und Hatern ist deutlich geringer, oft auch der Altersdurchschnitt höher, was man bei einem MMO automatisch mit einem höheren Spiele-Niveau verbindet. Obwohl das natürlich nicht immer zutrifft und es auch durchaus Ausnahmen gibt. Aktive Rollenspieler hingegen stellen sich hier dann die Frage, was ein Nicht-RPGler überhaupt auf einem solchen Server will? Wer nicht an PVP interessiert ist, erstellt sich ja zum Beispiel auch nicht auf einem PVP Server einen Char.

Mitunter kann das auch für Verärgerung sorgen. Denn Rollenspieler bleiben in manchen Situationen natürlich auch gerne unter sich und stören sich an Spielern, die aktives RPG in der Spielewelt bewusst ignorieren oder womöglich sogar stören.

Lest weiter im zweiten Teil.
Rollenspieler im MMORPG – Eine aussterbende Rasse?
Du musst registriert sein um einen Kommentar zu veröffentlichen. Registriere dich jetzt oder melde dich mit deinem vorhandenen Account an.