Guild Wars 2 Aufträge, Events und dynamische Events

Guild Wars 2In Guild Wars 2 verzichtet der Entwickler ArenaNet auf das herkömmliche Questsystem, wie es zum Beispiel im Vorgänger Guild Wars zum Einsatz kam. Auftraggeber müssen nicht mehr länger von den Helden angesprochen werden, um einen Auftrag anzunehmen, abzugeben oder die Belohnung zu erhalten. Sie lösen im Vorbeigehen die Events aus und es ist ihnen freigestellt, ob sie daran teilnehmen oder einfach, ohne etwas zu tun, weiterziehen. Dabei sollten sich die Spieler im Klaren sein, dass einige Entscheidungen Konsequenzen haben werden.


15.05.2012  - Geschrieben von
Guild Wars 2 - Aufträge, Events und dynamische Events
Christian Grigand für MMOspy am 12.05.2012

In Guild Wars 2 verzichtet der Entwickler ArenaNet auf das herkömmliche Questsystem wie es zum Beispiel im Vorgänger Guild Wars zum Einsatz kam. Auftraggeber müssen nicht mehr länger von den Helden angesprochen werden, um einen Auftrag anzunehmen, abzugeben oder die Belohnung zu erhalten. Sie lösen im Vorbeigehen die Events aus und es ist ihnen freigestellt, ob sie daran teilnehmen oder einfach, ohne etwas zu tun, weiterziehen. Dabei sollten sich die Spieler im Klaren sein, dass einige Entscheidungen Konsequenzen haben werden. So kann es nämlich sein, dass ein Außenposten nicht mehr erreichbar ist, weil alle Spieler die Hilfeschreie der Bewohner ignoriert  haben und keine Hilfe geleistet haben oder die Preise von einigen Gütern teurer geworden sind, weil einfach kein Nachschub mehr ankommt, da die Karawanen von Gegnern überfallen wurden. Das Leben in Tyria ist hart und steckt voller Abenteuer.

Bei den NPCs könnt Ihr Informationen zu den Events einholen
Events
Die Events starten automatisch sobald ein Spieler im Bereich des Auftraggebers ist. Am rechten Bildschirmrand stehen alle Informationen über das Event und welche Aufgaben zu erfüllen sind. Ein NPC mit einem gelben Herz über den Kopf, wird als Auftraggeber gekennzeichnet. Von ihm kann der Spieler genauere Informationen über die Person und den Auftrag einholen. Nach Abschluss des Ereignisses bekommt der Spieler automatisch die Belohnung, Geldbelohnungen werden allerdings per Post zugeschickt. Ein Fernrohrsymbol zeigt auf der Karte die Position eines Scouts an. Der Späher hat die Aufgabe, den Spielern, die Bereiche zu markieren, in denen es zu Events kommen kann. Offene Events werden als Herz markiert und gelb ausgefüllte Herzen zeigen ein abgeschlossenes Event an. Einige Aufträge sind von der Tageszeit abhängig, es macht demnach Sinn, einige Orte auch mal bei Nacht aufzusuchen.

Schild-Markierung der zu schützenden Karawane
Dynamische Events
Dynamische Events sind meist Ketten von Aufträgen. Je nachdem, ob das Event erfolgreich oder nicht erfolgreich abgeschlossen wurde, startet ein Folgeevent. Eine Meldung weist Euch darauf hin, ob gerade ein Ereignis stattfindet oder gerade alles ruhig ist. Ein typisches Beispiel: Banditen greifen ein Lager an und den Spielern gelingt es nicht, den Angriff aufzuhalten. Das Lager ist verloren und die Helden müssen sich aus dem Gebiet zurückziehen. Nun startet ein neues Event, mit dem das zuvor verlorene Lager wieder zurück erobert werden muss. Die Helden sammeln sich für einen Angriff und versuchen das Lager einzunehmen, nach Gelingen des Vorhabens, ist das Lager wieder in der Hand der Spieler und das Event ist abgeschlossen. Gleichzeitig wird der Status wieder zurückgesetzt und man muss das Lager erneut vor den Angriffen der Banditen beschützten. Ein anderes Beispiel: Der Spieler muss eine Karawane eskortieren und für das sichere Ankommen sorgen. Sollte man versagen, erhält der Zielaußenposten die erwarteten Lieferungen nicht und die Preise von Gütern steigen in die Höhe. Alternativ könnte der Posten soweit geschwächt werden, dass kaum Vorräte vor Ort sind, um einen Angriff standzuhalten.

Dynamische Events verändern die Spielwelt, so ist das Schnellreisen in umkämpfte oder verloren gegangene Gebiete nicht möglich. Im späteren Spielverlauf kann es so weit gehen, dass den Spielern Gebiete vorenthalten werden, weil sie von Gegner erobert wurden und erst von den Helden Tyrias zurück erobert werden müssen. Einige Events müssen vom Spieler selbst gestartet werden, zu erkennen sind die NPC mit einem Symbol wie z.B. einem Zeitrad.

Reichweite eines normalen Events
Anzeige und Fortschritt
Anzeigen und Fortschritte eines Ereignisses verschwinden sobald der Spieler den Einflussbereich verlässt. Der Spieler ist nicht gezwungen am Event teilzunehmen, jedoch gehen ihm Belohnungen und Erfahrungspunkte durch die Lappen. Kein Grund zur Sorge, denn Spieler, die Events auslassen, können später zu jeder Zeit die Ereignisse nachholen. Durch das Side-Kick-System wird die Stufe des Spieler der Umgebung angepasst. Das heißt, dass man mit der Maximalstufe (80) auch noch alle Events im niedrigeren Levelbereich abschließen kann. Ein weiterer Vorteil am Side-Kick-System ist, dass Spieler ihre Freunde beim Aufstieg helfen können, ohne dass es Aufgrund des hohen Levels zu einfach wird, damit bleibt der Spielspaß erhalten und es lohnt sich auch nochmal die, längst hinter sich gelassenen, Gebiete zu besuchen.
12

Dynamisch Events Guild Wars 2 Quests
Du musst registriert sein um einen Kommentar zu veröffentlichen. Registriere dich jetzt oder melde dich mit deinem vorhandenen Account an.
https://www.mmo-spy.de/uploads/vip3.jpghttps://www.mmo-spy.de/uploads/vip1.jpghttps://www.mmo-spy.de/uploads/vip4.jpg
Guild Wars 2
Webseite:
Besuchen
Genre:
Fantasy
Status:
Veröffentlicht
Erstes Release:
28.08.2012
PVP:
Ja
Bezahlsystem:
Buy to Play
Entwickler:
ArenaNet
Publisher:
NCsoft
Systeme:
PC
Guild Wars 2Guild Wars 2
Guild Wars 2 Guild Wars 2 81 100

Bilderserie:

Die 15 neuesten Videos