The Last of Us Part II Remastered: Kein Zurück – der Roguelike-Überlebensmodus unter der Lupe


Erfahrt mehr über die Charaktere, Gameplay-Modifikationen und weitere Infos zum brandneuen Modus von The Last of Us Part II Remastered.
07.12.2023  - Geschrieben von Redaktion
 - The Last of Us Part II Remastered: Kein Zurück – der Roguelike-Überlebensmodus unter der Lupe

The Last of Us Part II Remastered erscheint am 19. Januar 2024 für PlayStation 5-Konsolen. Es bietet jede Menge neue Inhalte von hinter den Kulissen, technische Verbesserungen, um die PS5-Hardware optimal zu nutzen, und neue Modi, die sicherstellen, dass es immer etwas Spannendes zu entdecken gibt – egal ob ihr die Story der preisgekrönten Fortsetzung zum ersten oder zum fünften Mal erlebt.

Vorbestellungen für die physische und digitale Standardversion des Spiels sowie für die W.L.F. Edition sind ab heute möglich. Zu diesem Anlass möchten wir euch gerne eine der umfangreichsten Neuerungen vorstellen: Kein Zurück – einen Singleplayer-Roguelike-Überlebensmodus. Aber bevor wir uns darauf stürzen, seht euch erst einmal den Trailer für den neuen Modus an.

„Kein Zurück“ ist ein neuer Ansatz in der Welt von The Last of Us, der das nuancierte und fesselnde Gameplay von Part II auf einzigartige Weise in Szene setzt. Werfen wir nun einen genaueren Blick auf den Modus, damit ihr erfahrt, was euch erwartet.

Was ist „Kein Zurück“?

„Kein Zurück“ erlaubt es den Spielern, einen Weg zu wählen und ihre Fähigkeiten in zufälligen Kampf-Begegnungen auf die Probe zu stellen, die sie an vertraute Orte aus der Kampagne von The Last of Us Part II führen – darunter Jackson, der Nachrichtensender von Kanal 13 und viele mehr. Diese Szenarien werden jedoch ungewohnt und sogar überraschend sein, denn es warten einzigartige Gameplay-Modifikationen. Aber seid gewarnt, denn der Tod in „Kein Zurück“ ist dauerhaft. Das bedeutet, wenn ihr auf halbem Wege scheitert, gehen all eure Waffen, Gegenstände und Verbesserungen, die ihr in diesem Durchlauf gesammelt habt, verloren und ihr startet mit einer neuen Abfolge zufällig ausgewählter Szenarien. Wie ihr während eines Durchlaufs voranschreitet, ist dabei nicht vorgegeben. Die Spieler müssen im Verlauf zwischen verschiedenen Begegnungen wählen, die nicht nur den Gameplay-Modus bestimmen, sondern auch, welche Belohnungen freigeschaltet werden können, welche potenziellen Modifikatoren aktiv sein können und vieles mehr. Zwischen den einzelnen Kampfszenarien kehrt ihr in ein Versteck zurück, wo ihr euch vorbereiten und euren nächsten Kampf anhand eines Pfades mit bekannten Orten auswählen könnt, der auf einer Pinnwand angezeigt wird.

Solltet ihr es bis zum Ende eines Durchlaufs schaffen, trefft ihr auf einen von sechs nacheinander freigeschalteten Bosskämpfen (und nachdem ihr sie alle bewältigt habt, bilden sie nach dem Zufallsprinzip den Abschluss zukünftiger Durchläufe) gegen einige der denkwürdigsten Widersacher aus Part II – aber nicht unbedingt auf dieselbe Art und Weise, wie ihr sie im Hauptspiel bekämpft habt. Die Durchläufe, egal ob ihr sie erfolgreich abschließt oder sie durch die Hand eines Clickers oder eines Jägers mitten in einem hitzigen Gefecht enden, werden zum Schluss bewertet und ihr erhaltet einen Rang, der auf eurer Leistung beruht.

Der nächste Durchlauf wird sich vom vorherigen unterscheiden und jedes Mal, wenn ihr spielt, wird euch eine neue Reihe von Begegnungen geboten. Die Herausforderungen in „Kein Zurück“ sind in vier verschiedene Arten unterteilt: „Ansturm“, wobei ihr gegen Wellen von Gegnern antreten müsst; „Erobern“, wobei ihr einen Tresor voller wertvoller Vorräte knacken müsst, der von Gegnern bewacht wird; „Durchhalten“, wobei ihr und eine von der KI gesteuerte Begleitung euch gegen Infizierte verteidigen müsst, die sich auf euch stürzen; und „Gejagt“, wobei ihr überleben müsst, bis der Timer abläuft, während ständig neue Gegner nachrücken.

Jede Art kann an einer Vielzahl von Schauplätzen stattfinden. Um sicherzustellen, dass sich jeder Durchlauf frisch und anders als der vorherige anfühlt, können zufällige Modifikatoren für die Begegnungen aktiv sein. Die Entscheidung, sich modifizierten Herausforderungen zu stellen, wirkt sich auf die Belohnungen aus, die ihr erhaltet. Wir wollen euch noch nicht alle Modifikatoren verraten, aber diese werden eure Fähigkeiten auf spaßige und überraschende Art und Weise auf die Probe stellen. Beispielsweise können Gegner bei ihrem Ableben Rohrbomben hinterlassen, dichter Nebel kann die Karte verhüllen und vieles mehr! Wir freuen uns schon darauf, den Fans die gesamte Palette der Mods im Spiel zu präsentieren, denn sie verändern die Kämpfe auf wirklich spannende Weisen.

Gambits sind optionale, dynamische Herausforderungen, die die Durchläufe noch weiter aufpeppen können. Ob es nun darum geht, eine Reihe von Kopfschüssen zu erzielen oder Nahkampfangriffen auszuweichen – Gambits können euch dabei helfen, einen Plan für eine Herausforderung zu entwickeln, oder bieten euch die Möglichkeit, eure Strategie zu erweitern, während ihr auf zusätzliche Ressourcen für euren Durchlauf hinarbeitet.

Apropos Ressourcen: Wie Spieler von The Last of Us Part II bereits wissen, gibt es in der Kampagne eine Reihe von aufrüstbaren Waffen für Ellies und Abbys Arsenal sowie Fähigkeitenbäume zum Verbessern eurer Charaktere. Diese Konzepte werden in „Kein Zurück“ übernommen, aber die Verbesserungen werden nach jedem Durchlauf zurückgesetzt, sodass ihr im Laufe des Modus schwierige Entscheidungen treffen müsst, für welche Waffenverbesserungen ihr eure gesammelten Ressourcen ausgeben wollt oder welche Fähigkeiten euch in den kommenden Begegnungen den größten Vorteil verschaffen könnten. Welche Waffen aufgesammelt werden können, ist ebenfalls von Durchlauf zu Durchlauf unterschiedlich, was sich zusätzlich darauf auswirkt, welche Verbesserungspfade ihr einschlagen wollt oder müsst, um euer Überleben zu sichern.

Das Metagame von Kein Zurück

Neben der Herausforderung, einen Durchlauf einfach nur zu überleben, bietet „Kein Zurück“ auch eine Vielzahl von Metagame-Zielen und freischaltbaren Gegenständen, die für alle Durchläufe übernommen werden. Selbst wenn ihr es nicht bis zum Bosskampf schafft, arbeitet ihr also stets auf neue Charaktere, Designs und mehr hin.

Zu Beginn von „Kein Zurück“ sind nur Ellie und Abby spielbar, aber wir wollten euch eine größere Auswahl an Charakteren zum Freischalten bieten – darunter auch einige, die zum ersten Mal in der Reihe spielbar sein werden. Indem ihr verschiedene Herausforderungen besteht, könnt ihr Ellies Vertraute aus Jackson freischalten, nämlich Dina, Joel, Tommy und Jesse. Auch Abbys Gefährten Lev, Yara, Mel und Manny sind freischaltbar.

Jeder Charakter besitzt einzigartige Eigenschaften, die unterschiedliche Spielstile ermöglichen. Dina zum Beispiel ist von Anfang an mit Rezepten für Fallen und Schockbomben ausgestattet und verfügt über eine Verbesserung in ihrem Fähigkeitenbaum, mit der sie die doppelte Menge an Bomben anfertigen kann, während Abby über ein Nahkampfverbesserung-Rezept verfügt und sich bei erteilten Nahkampftreffern heilt. Wir hoffen, dass dieser Abwechslungsreichtum den Spielern ermöglicht, nicht nur so zu spielen, wie sie es am liebsten tun, sondern auch neue Mechaniken auszuprobieren, die sie vielleicht seltener nutzen.

Herausforderungspfade sind mit jedem spielbaren Charakter und dem Modus insgesamt verknüpft. Das Erreichen dieser Ziele kann alles Mögliche freischalten, von neuen spielbaren Charakteren über neue Designs bis hin zu Gameplay-Änderungen wie Gambits, Begleitungen und mehr.

Die Durchläufe werden zwar nach dem Zufallsprinzip generiert, aber ihr könnt auch eigene Varianten erstellen, für die ihr verschiedene Faktoren ein- oder ausschalten könnt, die das Gameplay von „Kein Zurück“ beeinflussen. Und wenn ihr euch mit anderen Spielern messen möchtet, wird euch jeden Tag ein neuer täglicher Durchlauf zur Verfügung stehen, in dem ihr euch gegen die ganze Welt beweisen könnt.* Jeder Spieler hat genau eine Chance, denselben zufällig generierten Durchlauf mit demselben Charakter zu absolvieren. In der Bestenliste könnt ihr sehen, wie ihr in Bezug auf Wertung und benötigte Zeit im Vergleich zu anderen Spielern von The Last of Us Part II Remastered abschneidet.

„Kein Zurück“ wird spielbar sein, sobald ihr The Last of Us Part II Remastered startet. Neulingen raten wir jedoch dazu, zuerst die Kampagne zu spielen, um sich mit dem Gameplay vertraut zu machen. Dieser Modus ist sowohl für neue als auch bereits erfahrene Spieler gedacht, um euch euer ganzes Können abzuverlangen. Er bietet zwar Tutorial-Informationen, aber es ist empfehlenswert, sich mit den Grundlagen unseres Kampfsystems auszukennen. Wir hoffen, dass euch „Kein Zurück“ etwas Neues und Unerwartetes bieten kann, ganz egal, wie viel Erfahrung ihr mit The Last of Us bereits habt.

Falls ihr es noch nicht getan habt, solltet ihr unbedingt unseren Blogbeitrag zur Ankündigung von The Last of Us Part II Remastered lesen, um einen umfassenderen Überblick über die Inhalte des Remasters zu erhalten. Spieler, die The Last of Us Part II für PS4 besitzen, können für 10€ ein Upgrade auf die Remastered-Version durchführen.**

Wer das Spiel noch nicht kennt, kann The Last of Us Part II Remastered ab heute vorbestellen. Das gilt auch für die physische The Last of Us Part II Remastered W.L.F. Edition, erhältlich direkt bei PlayStation in ausgewählten Märkten (Vereinigte Staaten, Vereinigtes Königreich, Deutschland, Frankreich, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Italien, Spanien, Portugal und Österreich). Sie enthält 47 „Society of Champions“-Sammelkarten, eine SteelBook-Verpackung und mehr. 

Egal wie ihr euch entscheidet – wir können es kaum erwarten, dass ihr The Last of Us Part II Remastered zum ersten Mal oder erneut erlebt, wenn es am 19. Januar 2024 für PS5 erscheint.

* Der tägliche Durchlauf erfordert eine Internetverbindung.

** Preis ist in US-Währung angegeben und kann je nach Land variieren. Infos zu den Preisen in eurer Region findet ihr zur Veröffentlichung am 19. Januar 2024 im PS Store.

Upgrades für Disc-Versionen der PS4-Version von The Last of Us Part II sind nur verfügbar, wenn ihr eine PlayStation 5-Konsole mit Disc-Laufwerk besitzt. Besitzer einer PS4-Disc-Version müssen die Disc jedes Mal, wenn sie die digitale PS5-Version des Spiels herunterladen oder spielen möchten, in die PS5-Konsole einlegen.


naughty dog The last of us The Last of Us Part II Remastered
Du musst registriert sein um einen Kommentar zu veröffentlichen. Registriere dich jetzt oder melde dich mit deinem vorhandenen Account an.
https://www.mmo-spy.de/uploads/vip3.jpghttps://www.mmo-spy.de/uploads/vip1.jpghttps://www.mmo-spy.de/uploads/vip4.jpg
Die 15 neuesten Videos