Lernt mehr über den Gameplay-Loop von Pacific Drive, das am 22. Februar für PS5 erscheint


Ironwood Studios nimmt die Anatomie eines gut abgestimmten Fahrzeugs und eines sorgfältig geplanten Roadtrips auseinander.
01.12.2023  - Geschrieben von Redaktion
 - Lernt mehr über den Gameplay-Loop von Pacific Drive, das am 22. Februar für PS5 erscheint

Hallo mal wieder, Leute. Hier ist Blake von Ironwood Studios. Heute sprechen wir darüber, was es mit dem Trip in die Olympic Exclusion Zone auf sich hat und was für fantastische Neuigkeiten es gibt: Pacific Drive wird nämlich am 22. Februar 2024 für PlayStation 5 erscheinen.

Unser Gameplay-Loop besteht aus mehreren Phasen: Der Reparatur und des Verbesserns eures Wagens, der Planung eurer Routen und das heile Zurückkommen nach dem Überfall auf die Zone. Je tiefer ihr in die Wälder, Sümpfe und anderen Gebiete der Olympic-Halbinsel vordringt, desto größer werden eure Kenntnisse und Fähigkeiten, um zu überleben. Lasst uns zunächst über die Planung eures Roadtrips reden.

Repariert, tunt und stattet euer Fahrzeug mit Upgrades aus

Hoffentlich habt ihr es nach eurem letzten Abenteuer heil in die Werkstatt geschafft und könnt das Auto vor eurem nächsten Ausflug reparieren. Nehmt euch eine Minute Zeit, den Schaden an eurem Fahrzeug zu begutachten – wenn ihr euch die einzelnen Teile genau anseht, könnt ihr oftmals feststellen, welche Arbeiten am dringlichsten erforderlich sind. Möglicherweise habt ihr einen platten Reifen, der mit einem Dichtungssatz repariert werden muss, oder ihr könnt einen komplett neuen Reifen anfertigen. Wenn ein Teil gefährlich nahe am Bruch ist oder gänzlich fehlt, könnt ihr aus dem Schrott und anderen Materialien, die ihr während eures letzten Trips gesammelt habt, neue Teile herstellen. Wenn ihr Glück habt, handelt es sich dabei sogar um ein Upgrade. Es sind nicht nur Karosserieteile, sondern auch die Scheinwerfer, der Motor und die Reifen, die durch die Zone (oder euren Fahrstil) beschädigt werden können.

Sobald euer Auto wieder in einem Stück ist, wird es Zeit für die spaßigeren Dinge. Sprüht eine glatte neue Lackschicht auf oder bringt mit Hilfe von Aufklebern ein paar Rennstreifen an. Ihr könnt sogar den Wackelkopf, der auf eurem Armaturenbrett steht, austauschen. Es gibt ein paar verschiedene zur Auswahl, also haltet die Augen offen, wenn ihr das nächste Mal die Beutebehälter der Zone durchsucht. Ihr solltet euch auch um das Nötigste kümmern, beispielsweise um das Tanken und das Aufladen der Batterien, sobald ihr mit euren Upgrades fertig seid. In der Werkstatt gibt es eine Zapfsäule zum Tanken – wenn ihr die optionalen und vorteilhaften seitlich angebrachten Benzintanks habt, können auch diese dort aufgefüllt werden. Legt dazu einfach den Schalter auf dem Schreibtisch um, und euer Auto wird sofort aufgeladen – und schon könnt ihr losfahren.

Plant euren nächsten Roadtrip

Ihr brecht noch nicht sofort auf. Zuerst müsst ihr einen Zwischenstopp am Routenplaner einlegen, einer riesigen Karte an der Wand, die euren Weg durch die Zone markiert, und euch wichtige Informationen darüber gibt, was ihr bei eurem nächsten Durchlauf benötigt. Bewegt den Cursor über Orte, um Informationen über euer Ziel zu erhalten, bevor ihr euch für ein endgültiges Ziel entscheidet. Es geht aber nicht nur darum, wo ihr am Ende landet … Ihr werdet auf eurem Trip über diese verlassenen Autobahnen auch Halt machen – daher ist es gut, ein wenig über die vor euch liegende Reise zu wissen. Untersucht die Veränderungen in der Atmosphäre, der Strahlungsdichte, mögliche Anomalien, die Verfügbarkeit von Ressourcen und vieles mehr. Gleichzeitig solltet ihr auf die Stops auf der Straße achten. In diesen Werkstätten könnt ihr euer Auto noch weiter verändern und es bei Bedarf an eure Route anpassen.

Ist der Schlüssel in der Zündung? Ist die Handbremse gelöst? Großartig. Gebt Gas, und lasst uns endlich in die surreale Welt der Olympic Exclusion Zone eintauchen.

In der Regel durchquert ihr auf dem Weg zu eurem endgültigen Ziel einige verschiedene Biome. In Waldbiomen gibt es viel Laub und verschiedene Arten von Straßenbelägen, und wechselndes Wetter kann die Fahrt durch schwierigere Abschnitte ein wenig erschweren. Sumpfbiome bieten etwas mehr Freiraum, aber es gibt auch Abschnitte voller Wasser, die euer Fahrzeug verlangsamen und euer Vorankommen erheblich behindern. Auf eurem Weg kommt ihr durch Städte und Forschungsstationen, die wertvolle Gegenstände enthalten, wenn ihr wisst, wo ihr nach ihnen suchen müsst. Es gibt eine Vielzahl von Beutebehältern, von denen einige schwieriger zu erreichen sind als andere … aber dafür habt ihr ja euer treues Brecheisen dabei, oder nicht?

Ihr werdet außerdem Anker sammeln – Artefakte, die ursprünglich dazu gedacht waren, das Ausbreiten der Zone einzudämmen. Diese leuchtenden Kugeln versorgen euch mit spezieller Energie, die ihr nutzen könnt, um das Auto zu verbessern und aus der Zone zu entkommen, aber dazu später mehr. Schließlich stoßt ihr und das Auto auf eine mehrere Hundert Meter hohe Mauer, die eindeutig dazu da ist, die gefährlicheren Teile der Zone abzuschirmen. Das ist aber kein Problem für jemanden, der mit dem besten Werkzeug der 80er-Jahre und einem Allerlei von Sci-Fi-Geräten ausgestattet ist. Ihr werdet euren Weg durch die Mauer und in die tieferen Teile der Zone finden, aber bleibt wachsam, denn dort kann es nur noch wilder werden.

Begebt euch auf die Straße und weicht Gefahren aus

Sobald ihr genug Ressourcen gesammelt habt und über genügend Anker verfügt, ist es Zeit zu gehen. Beurteilt eure Umgebung und werft einen Blick auf die Karte in eurem Auto, bevor ihr einen der vielen verfügbaren Ausgänge wählt – aber handelt klug. Einige Ausgänge werden leichter zu erreichen sein als andere. Wenn sie sich dafür entscheidet, wird die Zone euch mit einem Sturm beglücken. Ab diesem Zeitpunkt ist es ein Wettlauf mit der Zeit! Rast durch das Laub, schleudert durch den Schlamm und versucht, das Lenkrad gerade auf die riesige Lichtsäule zu richten, die in den Himmel ragt, denn sie ist euer Ziel. Anomalien und andere Gefahren verschwinden nicht plötzlich, nur weil ihr einen Ausgang gefunden habt, also achtet darauf, den Entführern, Hasen und Dosenöffnern auszuweichen, denn es wird wehtun, wenn ihr in die Strahlung des Sturms fahrt. Wenn ihr letztlich wagt, in die leuchtende Säule zu fahren, wird alles weiß, und ihr lasst die Zone endlich hinter euch.

Wenn dann das Licht verschwindet, findet ihr euch in der Sicherheit eurer Werkstatt wieder. Dann seid ihr bereit, zu tanken und den nächsten Ort in dieser seltsamen und wunderschönen Welt zu erforschen. Ihr solltet nur nicht vergessen, euer Fahrzeug zu reparieren und ein paar Upgrades vorzunehmen. Vielleicht verpasst ihr eurer Karre noch ein paar coole Flammen.

Pacific Drive wird am 22. Februar 2024 für PlayStation 5 verfügbar sein.


Pacific Drive
Du musst registriert sein um einen Kommentar zu veröffentlichen. Registriere dich jetzt oder melde dich mit deinem vorhandenen Account an.
https://www.mmo-spy.de/uploads/vip3.jpghttps://www.mmo-spy.de/uploads/vip1.jpghttps://www.mmo-spy.de/uploads/vip4.jpg
Die 15 neuesten Videos