Curse of the Dead Gods: So meistert ihr die Roguelike-Monsterjagd


Überlebt den fallengespickten, seelenverderbenden Tempel mit diesem essentiellen Guide.


22.02.2021  - Geschrieben von Redaktion
 - Curse of the Dead Gods: So meistert ihr die Roguelike-Monsterjagd

Hallo, Entdecker! Wir alle hier bei Passtech Games können es kaum erwarten, dass Curse of the Dead Gods am 23. Februar für PlayStation 4 erscheint! Weil wir wissen, wie herausfordernd unser seelenverderbendes, fallengespicktes Monsterjagd-Roguelite sein kann, haben wir diese sieben essentiellen Tipps für euch zusammengetragen, um euch bei euren ersten Schritten in die tückische Dunkelheit des Tempels auf die Sprünge zu helfen.

Sucht das Licht

Die Mauern des Tempels winden sich in den tanzenden Schatten eurer verlässlichen Fackel. Die meisten Areale, die ihr in Curse of the Dead Gods erkunden werdet, sind gespickt mit Gegnern und Fallen, die in der Dunkelheit auf euch lauern. Ihr solltet also immer Ausschau nach Lichtquellen halten oder selbst eine schaffen, indem ihr Feuerschalen, Spinnweben oder sogar Feinde entzündet, bevor ihr eure Waffen für den Kampf zückt. Denkt daran: Kämpft ihr im Dunkeln, erleidet ihr bei jedem Angriff mehr Schaden. Das Symbol in der Mitte des unteren Bildschirmrands zeigt an, ob ihr gerade im Licht oder in der Dunkelheit kämpft.

Erkundet eure Umgebung

Erkundung ist das A und O für jeden erfolgreichen Spieldurchlauf in Curse, auch wenn in den Schatten viele Gefahren auf euch warten. Maximiert eure Goldvorräte, Waffen und mystischen Relikte, indem ihr jeden noch so kleinen Winkel durchsucht und Ausschau nach verborgenen Räumen haltet. Das Risiko wird sich letztlich immer auszahlen.

Spielt mit den Fallen

Fallen können nicht nur für euch tödlich sein – sondern auch für eure Gegner. Untersucht eure Umgebung, um eure Optionen auszuloten, bevor ihr Kreaturen in Stachelfallen und Giftströme treibt, sie in die Nähe einer flammenspeienden Statue lockt oder andere Wege findet, um euer Umfeld zu eurem Vorteil zu nutzen. Es gibt unzählige Möglichkeiten, im Kampf kreativ zu werden.

Achtet auf eure Ausdauer

Als erfahrene Spieler von Action-RPGs werdet ihr vertraut mit der Ausdauermechanik sein. Die kleinen weißen Zeichen unter eurem Charakter zeigen eure Ausdauer an. Wenn ihr überleben wollt, solltet ihr diese unbedingt im Auge behalten. Ausdauer wird durch Kombo-Finisher, Fernkampfangriffe, Zweihandangriffe und Ausweichmanöver aufgebraucht. Findet die richtige Balance zwischen Angriff und Verteidigung und achtet auf genügend Ausdauerreserven, damit euch im entscheidenden Moment nicht die Luft ausbleibt. Durch ein perfekt abgepasstes Ausweichmanöver könnt ihr einen einzelnen Ausdauerpunkt wiederherstellen und mit im Tempel verstreuten Waffen und Relikten könnt ihr eure Ausdauer weiter erhöhen.

Pariert wie ein Profi

Das Parieren ist ein extrem effektives Werkzeug im Kampf, sofern ihr es denn meistern könnt. Tippt den Parier-Button genau im richtigen Moment, wenn ein Gegner zuschlägt, um seinen Angriff zu parieren, ihn zum Taumeln zu bringen und seine Verteidigung zu schwächen. Das funktioniert auch bei Projektilangriffen, kostet keinerlei Ausdauer und stellt bei Erfolg sogar 2 Ausdauerpunkte wieder her. Das richtige Timing kann sich schwierig gestalten, aber ihr könnt an Gegnern üben, deren Angriffsmuster ihr kennt, oder einen Schild ausrüsten, um das Zeitfenster zum Parieren zu vergrößern.

Achtet auf eure Verderbnis

Noch bevor der Tempel euer Leben raubt, könnte er eure Seele rauben. Die violette Fluchleiste am unteren rechten Bildschirmrand zeigt den Grad eurer Verderbnis an. Immer, wenn ihr Schaden durch bestimmte Angriffe erleidet, euer Blut statt Gold an Schreinen gegen Boni eintauscht oder einen neuen Raum betretet, wird eure Seele korrumpiert: Erreicht die Verderbnis einen Wert von 100, werdet ihr mit einem zufälligen Fluch belegt. Viele Flüche sind ein zweischneidiges Schwert und verleihen einigen Spielmechaniken einen neuen Twist. Ein Fluch kann beispielsweise eure Feinde nach dem Tod explodieren lassen: Das zwingt euch zwar zu größerer Vorsicht, aber ihr könnt die Explosionen auch nutzen, um eine Kettenreaktion unter den Gegnern auszulösen. Es liegt an euch, ob euch eure Gier nach Macht zum Verhängnis oder zum Erfolg führt: Je mehr eure Seele verdorben wird, desto mehr mächtige verfluchte Waffen und Relikte werdet ihr finden … Aber wenn ihr fünf Flüche erreicht, wird euer Leben langsam vergehen. Ihr könnt einen eurer Flüche ablegen, indem ihr einen Champion besiegt, aber das wird das Unausweichliche nur verzögern.

Schaltet Segen und Waffen frei

Wenn ihr in Curse of the Dead Gods sterbt, verliert ihr sämtliche Waffen, Relikte und Goldvorräte, die ihr bei euch hattet. Schätze, wie Jaderinge und Kristallschädel, die ihr in eurem Spieldurchlauf gesammelt habt, könnt ihr aber glücklicherweise behalten. Kristallschädel können gegen mächtige, permanente Segen eingetauscht werden, die nützliche Boni und Effekte gewähren. Sie ermöglichen es euch, eigene Builds mit tollen Synergien zu erstellen, also experimentiert fleißig herum, um mächtige neue Kombinationen zu finden. Jaderinge werden zum Freischalten neuer Waffen benutzt, die ihr während der Erkundung des Tempels finden könnt. Sucht jeden noch so dunklen Winkel nach Schatztruhen ab, um euch keine Chance auf eure nächste neue Waffe entgehen zu lassen.

Wir hoffen, diese Tipps werden sich als nützlich erweisen, Entdecker! Wir glauben, ihr seid bereit, euch den Tiefen des Tempels zu stellen. Also schnappt euch eure Fackel, zückt eure Waffe und stürzt euch in die Dunkelheit! Die Götter warten schon auf euch …


Curse of the Dead Gods Passtech Games
Du musst registriert sein um einen Kommentar zu veröffentlichen. Registriere dich jetzt oder melde dich mit deinem vorhandenen Account an.
https://www.mmo-spy.de/uploads/vip3.jpghttps://www.mmo-spy.de/uploads/vip1.jpghttps://www.mmo-spy.de/uploads/vip4.jpg
Die 15 neuesten Videos