Die Lieblingsspiele 2020 der PlayStation-Entwickler


Guerilla, Naughty Dog, Santa Monica Studio, Sucker Punch, Capcom und andere verraten uns ihre persönlichen Favoriten


31.12.2020  - Geschrieben von Redaktion
 - Die Lieblingsspiele 2020 der PlayStation-Entwickler

2020 war aus vielen Gründen ein ganz besonderes Jahr. Videospiele haben uns in den letzten 12 Monaten trotz der Isolation Welten geschenkt, in denen wir uns verlieren können, Charaktere, mit denen wir einfach mitfiebern müssen, Spielmechaniken, die wir genießen, und Soundtracks, die uns begeistern. Ihr habt uns bereits erzählt, was eure Highlights waren. Jetzt sind einige der führenden Vertreter aus der Branche an der Reihe. In diesem Artikel verraten uns die Kreativen ihre persönlichen PlayStation-Favoriten aus dem Jahr 2020.


Call of Duty: Warzone


 

 

Gewählt von …

„Ich spiele normalerweise nicht oft Multiplayer, daher hat es mich nicht nur überrascht, wie viele Stunden ich in diesem Jahr in Warzone angemeldet war, sondern wie viel mir dieses Spiel bedeutet. Oberflächlich gesehen kombiniert Warzone das Battle-Royale-Genre mit der soliden Mechanik, den Schießereien und dem Audiodesign von Call of Duty und sorgt so für einen starken (und fesselnden) Mix.“

„2020 wurde Warzone jedoch viel mehr als ein ‚Spiel‘ für mich. Es wurde in etwa zu der Zeit veröffentlicht, als die Covid-19-Pandemie in Seattle eintraf und wir alle in den Lockdown gehen mussten. Das war zufälligerweise auch die Zeit, in der Camouflaj die Entwicklung von Marvel’s Iron Man VR abschließen sollte. Meine Kollegen und ich hatten es uns zur Gewohnheit gemacht, nach einem langen Tag im Homeoffice in Warzone Dampf abzulassen. Das Spiel wurde unser virtueller Treffpunkt nach der Arbeit, wo wir ehrliche Gespräche führten, während wir uns durch haarige Feuergefechte sprengten.“

  • Ryan Payton, Director, Camouflaj – Iron Man VR

„Mein Lieblingsspiel ist Call of Duty: Warzone. Seit April spiele ich es mit meinen besten Freunden etwa zwei bis vier Mal pro Nacht. Wir fangen gegen 22 Uhr an und spielen dann ein paar Stunden lang. Diese nächtlichen Gaming Sessions haben dafür gesorgt, dass ich während dieses schwierigen Jahres nicht durchgedreht bin. Wir wollen natürlich alle gewinnen, aber wir reden dabei auch einfach über alles Mögliche und lachen ununterbrochen. Es ist befreiend, entspannend, beruhigend und sorgt einfach für gute Stimmung, Videospiele waren schon immer ein gemeinschaftsförderndes Mittel und eine Form, dem Alltag zu entfliehen. Ich hatte jedoch nicht geahnt, dass Videospiele sowohl für mich als auch für viele andere in diesem Jahr zu einem wichtigen Werkzeug werden würden, um mental gesund zu bleiben. Aus diesen Gründen war und ist Warzone mein absolutes Lieblingsspiel 2020.“ 

  • Ramone Russell, Game Designer & Online Community Manager, San Diego Studio – MLB The Show 20

Control


 

 

Gewählt von …

„Ich bin gerade meine Trophäen durchgegangen, um zu sehen, was ich in diesem Jahr gespielt habe, und muss einfach Control als meinen absoluten Favoriten wählen. Ich habe eine Menge Zeit im Oldest House auf der Suche nach jedem noch so winzigen Stück Informationen und Papierschnipsel verbracht, um mehr über das herauszufinden, was da gerade geschieht. Dabei bin ich voll in die Welt, ihre Geschichte und ihre Charaktere eingetaucht. Abgesehen von der Geschichte liebe ich die Kampfabläufe. In die Luft zu springen und gerade lang genug zu schweben, um einen Tisch in der Nähe oder zerbröckelnde Trümmer auf meinen Hiss-Gegner zu schleudern, bevor ich so viele Geschosse wie möglich hinterherschicke, wird einfach nicht langweilig und fühlt sich immer chaotisch und hektisch an – im besten Sinne des Wortes. Dann gibt es da noch die Setteile, einzigartige Bosskämpfe und clevere Rätsel, die mir buchstäblich ein Lächeln ins Gesicht gezaubert haben. Mehr als einmal musste ich innehalten, darüber nachdenken, was das Spiel von mir wollte, und dann die Show genießen.“

„Fast jeden Tag sehe ich im Control-Subreddit einen Beitrag von jemanden, der zum ersten Mal das Ashtray Maze entdeckt hat – und dafür gibt es einen guten Grund. Ich liebe das Spiel so sehr, dass ich hier meine erste Platin-Trophäe errungen habe – und dann auch alle DLCs durchgespielt habe. Danke, Remedy.“

  • Travis Barbour, Communications Manager, IO Interactive – Hitman 3

Demon’s Souls


 

 

Gewählt von …

„Obwohl es dieses Jahr viele tolle Spiele gab, ist mein Favorit eindeutig Demon’s Souls. Ich habe nie das Original gespielt, bin aber von dieser Art von Spielen begeistert, seit Bloodborne 2015 herauskam. Also war es für mich noch aufregender, eine neue PS5 zu bekommen, weil ich zum ersten Mal Demon’s Souls spielen konnte. Und es sieht auch noch toll aus. Eine unglaubliche Leistung von Bluepoint Games!!

  • Jason Connell, Creative Director & Art Director bei Sucker Punch – Ghost of Tsushima

„Ganz klar Demon’s Souls. Die Welten dieses Spiels sind ebenso erschreckend wie schön. Es gibt nur wenige Spiele, die dir eine solche Spannung und ein unheilschwangeres Gefühl vermitteln. Sobald du glaubst, dass du vorankommst, wirst du grob wieder auf deinen Platz verwiesen. Du musst immer wachsam bleiben. Das Spiel ist atemberaubend, erbarmungslos, ehrfurchtgebietend und vermittelt, wenn man endlich den scheinbar unmöglichen Boss besiegt hat, ein unglaubliches Erfolgsgefühl. Man hat wirklich das Gefühl, dass man sich seine Siege verdient hat. Mich verbindet eine Hassliebe mit diesem Spiel – ich liebe es, aber es hasst mich.“

  • Ned Waterhouse, Designer Sumo Digital – Sackboy: A Big Adventure 

„Wenn man bedenkt, was für ein hartes Jahr 2020 war, ist es fast surreal, wie viele tolle Spiele in den vergangenen 12 Monaten veröffentlicht, neu aufgelegt oder überarbeitet wurden. Nicht wenige Titel haben mir persönlich extrem tiefgreifende Spielerlebnisse geliefert und mich inspiriert. Sie haben mir etwas gegeben, auf das ich mich freuen kann, und sogar einen Hoffnungsschimmer in dieser sonst so düsteren Zeit.

Ich habe mir eine Liste von Spielen angeschaut, die in diesem Jahr veröffentlicht wurden. Die meisten von ihnen habe ich durchgespielt, einige von ihnen mit Platin-Trophäen, bei einigen bin ich nur noch eine oder zwei Trophäen von Platin entfernt. Ich hatte daher (scheinbar) Probleme damit, mein persönliches Spiel des Jahres zu wählen. Da traf es mich wie Black Phantom Garl Vinland auf NG+++ nach einer verpatzten Parade: Ich kann einfach nicht leugnen, dass das ursprüngliche Demon’s Souls von 2009 für mich eines der wichtigsten Videospiele aller Zeiten ist und das Remake von Bluepoint Games von 2020 dem alle Ehre macht.

Bluepoint Games hat bei der Neuerstellung dieses Spiels eine echte Meisterleistung abgeliefert und gleichzeitig genau das richtige Maß an Verbesserungen eingeführt. Nicht zu vergessen, dass das Spiel ein technologisches Wunder ist. 60 Bilder pro Sekunde, schöne Spieleranimationen, saubere feindliche Angriffshinweise und extrem schnelle Ladezeiten sorgen für ein besseres Spielerlebnis, als ich es mir je hätte träumen lassen.

Ich hatte das Glück, dass ich bei der Veröffentlichung der PS5 ein paar Tage frei hatte. Ca. vier 12-Stunden-Sitzungen später hatte ich meine Platin-Trophäe. Aber ich spiele das Spiel auch jetzt noch weiter, probiere noch neue Builds aus und freue mich immer wieder auf die ruhigen Stunden des Tages, wenn ich wieder nach Boletaria aufbrechen kann, um mir meinen Fortschritt zu verdienen.“

  • Henri Markus, Game Designer bei Returnal, Housemarque

Doom Eternal


 

 

Gewählt von …

„Ich habe in diesem Jahr leider nicht so viele Spiele gespielt, wie ich es gerne wollte, da ich mich voll auf den Abschluss von Crash Bandicoot 4 konzentriert habe, aber von den Spielen, die ich gespielt habe, war Doom Eternal mein Liebling.  Doom (2016) hat die Messlatte ganz schön hoch gelegt, da es wie ein frischer Wind war, aber Doom Eternal hat mir dennoch alles geboten, was ich mir von einer Fortsetzung hätte wünschen können.  Anstatt nur MEHR Doom abzuliefern (was ihnen auch absolut gelungen ist), haben die Entwickler den grundlegenden Kampfablauf des Spiels erweitert. Sie haben die Mechanik ‚Glory Kills = Gesundheit‘ um zusätzliche Moves ergänzt, die Rüstung und Munition liefern, was die Interaktion mit den Kampfräumen im Vergleich zu seinem Vorgänger grundlegend verändert hat. So muss man ständig nachdenken, während man sich bewegt und schießt, und die eigenen Ressourcen mitten im Kampf im Auge behalten.  Diese grundlegende Veränderung in Kombination mit einem herrlich übertriebenen, ständig wachsenden Umfang hat mir in diesem Jahr ein unvergessliches Erlebnis geliefert.  Außerdem muss man ein Spiel mit etwas, das sich ‚Super Gore Nest‘ nennt, doch einfach lieben. Doom Eternal ist es gelungen, den schmalen Grat zwischen ehrfürchtig, ernst, übertrieben und absolut lächerlich zu beschreiten – und war definitiv eine Meisterleistung des Teams von id.“

  • Louis Studdert, Producer, Toys for Bob – Crash Bandicoot 4

Fall Guys: Ultimate Knockout


 

 

Gewählt von …

„Die Regeln sind einfach, das Gameplay ist wild, und man kann es mit der ganzen Familie genießen. Die Kombination aus alten und neuen Elementen mit einem Gameplay, das sich auf eine Balance aus Glück, Beherrschung der Action und Strategie konzentriert, ist einfach großartig. Ich finde es fantastisch, dass das Glück stark von der Physik der Interaktion mit anderen Spielern abhängt, sodass man nicht wegen des Spiels selbst frustriert wird. Es ist schon eine Weile her, dass ich beim Spielen so mitgefiebert habe.“

  • Hideaki Itsuno, Director, Capcom – Devil May Cry 5: Special Edition

„Ich habe mich dem Hype ergeben und begann, das Spiel zu spielen. Und ehe ich es mich versah, hatte ich eine ganze Nacht damit verbracht, diese Krone an mich zu reißen …“

  • Naoki Hamaguchi, Director, Square Enix – Final Fantasy VII Remake

Ghost of Tsushima


 

 

Gewählt von …

„Es war instinktiv und präzise wie die Klinge selbst. Legends war für mich das bisher beste Koop-Erlebnis mit Freunden.“

  • Keith Lee, CEO, Counterplay – Godfall

„In diesem Spiel kann man nicht nur die technische Finesse von Sucker Punch Productions bestaunen, sondern auch wirklich spüren, wie sehr ihnen die Handwerkskunst am Herzen liegt. Selbst als Japaner habe ich dieses Spiel als historisches Stück sehr genossen.“ 

  • Masayoshi Yokoyama, Designer & Writer, Ryu Ga Gotoku Studio – Yakuza: Like A Dragon

Ich hatte schon immer Spaß an Spielen von Sucker Punch, beginnend mit der inFAMOUS-Serie. Ghost of Tsushima aber hat mich wirklich tief beeindruckt. Es war ein völlig neues Spiel, das während der Kamakura-Zeit in Japan spielt, was – wie ich mir vorstellen kann – sicher kein leichtes Unterfangen war. Dennoch haben sie mit der atemberaubenden Grafik und dem ausgefeilten Gameplay fantastische Arbeit geleistet. Wir bei Team Ninja haben viel Erfahrung mit Schwertkampf-Action und waren vom Spiel insgesamt wirklich beeindruckt. Auch wir bemühen uns, einen Titel mit so viel ‚Ehrgefühl‘ wie Ghost of Tsushima zu schaffen.“

  • Fumihiko Yasuda, Producer, Team Ninja – Nioh 2

„Ghost of Tsushima ist ein Spiel, das einen besonderen Platz in meinem Herzen einnimmt. Alles vom Grafikstil über die Charaktere bis zur Musik unterstreicht das Samurai-Setting perfekt. Es war eines meiner mit größter Spannung erwarteten Spiele 2020 – und Sucker Punch hat mich nicht enttäuscht.“

  • Rafael Grassetti, Art Director, Santa Monica Studio – God of War 

„Mich in Tsushima hineinzustürzen und Mongolenlager zu räumen ist genau die Therapie, die ich 2020 brauchte. Die Welt ist wunderschön, es gibt Unmengen an Dingen zu entdecken, der Kampf läuft flüssig und überraschend mitreißend, und ich bekomme das Gefühl, dass es mir tatsächlich gelingt, das Blatt von Rot zu Weiß zu wenden! Sucker Punch hat eine wirklich großartige Samurai-Fantasie erschaffen.“

  • Kurt Margenau, Co-Game Director, Naughty Dog – The Last of Us Part II

Ikenfell


 

 

Gewählt von …

„Ich bin versucht, aus reiner Nostalgie das Remake von Final Fantasy VII als GOTY zu küren, aber gegen Ende des Jahres hat Ikenfell mein Herz erobert! Die coole, taktische Herangehensweise an den RPG-Kampf hatte mein Interesse geweckt, und ehe ich es mich versah, war ich von der Geschichte der aufmüpfigen magischen Jugendlichen, die ihr Bestes geben, in den Bann gezogen. Es ist das beste klassische RPG, das ich seit Jahren gespielt habe, und wirklich niemand sollte es verpassen. Außerdem: ein Hammer-Soundtrack!“

– Kevin Zuhn, Creative Director, Young Horses – Bugsnax


Marvel’s Spider-Man: Miles Morales


 

 

Gewählt von …

„Mein Lieblingsspiel 2020 ist Marvel’s Spider-Man: Miles Morales, weil es die Vielfalt feiert, eine Hommage an Harlem ist und es einfach immer wieder Spaß macht, wenn meine Söhne und ich uns durch New York City schwingen und dabei gegen die Kriminalität kämpfen.“

  • Shaun Escayg, Creative Director, Crystal Dynamics – Marvel’s Avengers

Persona 5 Royal


 

 

„Vielleicht ist es nicht ganz fair, aber ich habe jeden Moment meiner Rückkehr nach Tokio mit Persona 5 Royal genossen. Die neuen Inhalte sind eigentlich nur ein Bonus, denn mir ist jede Ausrede recht, um wieder in eines der stilvollsten Spiele abtauchen zu können, das ich je gespielt habe. Das Spiel hat auch einen genialen Soundtrack, bei dem es fast unmöglich ist, nicht mitzusummen oder mitzusingen. Der Track ‚Beneath The Mask – Rain‘ ist einer meiner Favoriten und die perfekte gechillte Melodie für kalte und verregnete Wintertage, daher läuft er in meinem Homeoffice in Dauerschleife.“

  • Holle Bennett, UK Head of Communications, CD Projekt Red

No Man’s Sky 


 

 

Gewählt von…

Mein persönliches Lieblingsspiel 2020 ist das gleiche wie mein persönliches Lieblingsspiel 2019: No Man’s Sky. In vielerlei Hinsicht steht NMS im Gegensatz zu den Spielen, die wir bei Naughty Dog entwickeln: Anstatt jeden Moment sorgfältig zu gestalten, entsteht buchstäblich die gesamte Galaxie im Verlauf. Einen Tunnel graben zum Schutz vor einem rasenden Strahlungssturm, beim Tauchen nach alten Geheimnissen im Polarmeer gerade so dem Tod durch Erfrieren entgehen, meine Traumstation auf einer waldigen Mondlandschaft bauen, die von riesigen Tintenfisch-Kreaturen bewohnt wird, leise fliegende Tiere beobachten, die sich als Herde wellenförmig gegen den Planetenring abzeichnen…So viele unvergessliche Momente in diesem Spiel, die umso besonderer sind, weil niemand außer mir jemals diese Momente genau so erleben wird. Das Next-Generation-Update für PS5 ist fantastisch, ein guter Grund, zum Spiel zurückzukehren.

  • Anthony Newman, Co-Game Director, Naughty Dog – The Last of US Part II

Resident Evil 3


 

 

Gewählt von …

„Ich war dieses Jahr ziemlich beschäftigt, aber ich habe mir Zeit genommen, um Resident Evil 3 zu spielen, weil ich das Remake von Resident Evil 2 einfach GELIEBT habe. Ich fand RE3 fantastisch, vor allem, wenn man bedenkt, wie stressig 2020 war. Die Kombination aus Horror und Action war für mich regelrecht befreiend.“

  • Derek Yu – Spelunky 2 

The Last of Us Part II


 

 

Gewählt von …

„Das ursprüngliche Last of Us ist eines meiner absoluten Lieblingsspiele. Niemand hatte mit einem solchen Feuerwerk aus fesselnder Geschichte, erstaunlicher Grafik und packendem Gameplay gerechnet. Es schien wirklich die Grenzen dessen, was in Spielen möglich ist, zu überschreiten. Kein Wunder, dass ich während der gesamten Erfahrung gespannt war wie ein Flitzebogen. Bei Part II wollte ich sehen, wohin Regisseur Neil Druckmann diese Welt führen würde. Wie sollte es ihm und dem Team gelingen, das Original zu übertreffen, nachdem sie die Messlatte so hoch gelegt hatten?“

„Es ist ihnen gelungen und ich wurde nicht enttäuscht. Bestehende Charaktere entwickeln sich in unerwartete Richtungen und brandneue Charaktere schließen sich der The Last of Us-Saga an, um die ohnehin schon umfassende post-apokalyptische Welt zu erweitern. Und es ist das einzige Spiel, bei dem ich je ich in den trostlosen Ruinen einer Stadt innegehalten und fasziniert beobachtet habe, wie das Wasser auf dem Asphalt einer eingestürzten Autobahn entlangläuft. Details sind einfach alles. Phänomenal. Und dann haben mich die Infizierten in die Finger bekommen. Aber es war trotzdem phänomenal.“

  • Gavin Moore, Creative Director, SIE Worldwide Studios – Demon’s Souls

„The Last of US Part 2 ist mein Lieblingsspiel in diesem Jahr. Für mich ist es das Beste, was die PS4 zu bieten hat – der Höhepunkt dieser Generation. Es ist einfach so schön in jeder Hinsicht, ein echtes Meisterwerk.“

  • Cyrille Imbert, Executive Producer, Dotemu – Streets of Rage 4

„Mein persönlicher Favorit dieses Jahres ist The Last of Us Part II. Dieses Spiel hat mich eine lange Zeit begleitet. Es zeigt die Menschheit von ihrer dunkelsten Seite. Aber zwischen all dem Hass und der Rache ist es auch eine Geschichte von Empathie und Hoffnung. Ein zum Nachdenken anregendes Meisterwerk.“

  • Angie Smets, Studio Director, Guerrilla

„Es gibt so viele Spiele zur Auswahl! Ich habe gerade Platin bei Astro’s Playroom erreicht – und das war fantastisch. Ein echter Liebesbrief an die Geschichte von PlayStation … Aber mein Höhepunkt des Jahres war wahrscheinlich die Fortsetzung der Geschichte von Joel und Ellie im zweiten Teil von The Last of Us.“

  • Stuart Whyte, Co-Studio Head, London Studio

„Das erzählerische Meisterwerk The Last of Us Part II. Es ist eines der wenigen Spiele, bei denen ich nicht versuche, Spielabläufe zu analysieren, oder Reddit nach optimalen Builds durchforste. Stattdessen kann ich mich zurücklehnen und mich bereitwillig den brillanten Köpfen bei Naughty Dog ausliefern.

Auch meine Frau stimmt zu, dass, wenn wir jemals eine Tochter haben, ihr Name Ellie sein soll. (Wenn ihr das lest, ist es für immer im Internet. Es gibt also kein Zurück mehr.)“

  • Jason Chuang – Senior Product Marketing Manager, miHoYo – Genshin Impact

„Ich war von der Erfahrung überwältigt – bei Weitem mein Favorit des Jahres. Ich habe die Handwerkskunst und die Liebe zum Detail, die Naughty Dog in jedes Spiel steckt, schon immer bewundert. The Last of Us Part II hat wieder einmal die Messlatte für das, was unsere Branche erreichen kann, höher gelegt.“

  • Brian Horton, Creative Director, Insomniac Games – Marvel’s Spider-Man: Miles Morales

Tony Hawk’s Pro Skater 1 und 2


 

 

Gewählt von …

„20 Jahre später wieder THPS zu spielen fühlte sich fast wie eine Halluzination an. Ich habe auf der ursprünglichen PlayStation bestimmt 4 Billionen Stunden in diese Serie gesteckt und das Gameplay fühlt sich genauso griffig und endorphingeladen wie in meinen nostalgischen Erinnerungen an.“

  • Anthony Pepper, Senior Designer, Mediatonic Game – Fall Guys: Ultimate Knockout 

—–

Während es den meisten Kreativen, die sich die Zeit für einen Beitrag zu diesem Artikel genommen haben, gelungen ist, ihr Lieblingsspiel des Jahres auf nur einen Titel zu begrenzen, fiel anderen die Entscheidung deutlich schwerer. Hier erfahrt ihr, was sie zu sagen hatten: 


Persona 5 Royal und Streets of Rage 4


 

 

Gewählt von …

„Ich bevorzuge Spiele, die ich mit meiner Familie teilen kann, daher wird es dieses Jahr ein Unentschieden zwischen zwei Titeln: Persona 5 Royal und Streets of Rage 4. Ich habe das ursprüngliche Persona 5 gespielt, als es 2016 in Japan veröffentlicht wurde, und Royal hat noch mehr Inhalte und noch mehr Geschichte. Meine Frau und meine 5-jährige Tochter haben es geliebt, die Interaktion der Charaktere zu beobachten und zu verfolgen, wie sich die ausgefeilte Geschichte entwickelt. Ich habe es bestimmt über 230 Stunden gespielt!

Streets of Rage 4 ist ein lustiges Action-Spiel mit einem lokalen Koop-Modus, der mit der Familie richtig Laune macht. Die Steuerung ist so einfach, dass auch meine Tochter mitspielen kann – und sie ist ziemlich gut darin! Ich persönlich liebe die Bezüge auf das Original. Der wummernde Soundtrack und die Hommagen an die Originale wecken echte Nostalgie.“

  • Peter Fabiano, Producer, Capcom – Resident Evil 3

Final Fantasy VII Remake und Ghost of Tsushima


 

 

Gewählt von …

„Es ist so schwer, ein Spiel auszuwählen, da es in diesem Jahr so viele gute gab. Wenn ich auf mein Herz höre, muss es Final Fantasy VII Remake sein. Das war für mich pure Nostalgie. Ich war immer ein großer Fan der Serie, schon ab dem ersten Teil auf dem NES! Aber wenn ich auf meine Seele höre, dann ist es Ghost of Tsushima, weil es einfach so gut gemacht ist.  Mir hat wirklich gefallen, wie sie dieses Thema mit Mechanik und Systemen so wunderbar zum Ausdruck gebracht haben.“

  • Benoit Richer, Co-Dev Game Director, Ubisoft – Assassin’s Creed Valhalla

Ghost of Tsushima und The Last of Us Part II


Gewählt von …

„Das ist schwer. Ich werde jede Menge Ärger bekommen, wenn ich solche Entscheidungen treffe, aber ich kann mich nicht zwischen Ghost of Tsushima oder The Last of Us Part II entscheiden. Ghost war so ein unterhaltsames Erlebnis. Ich freue mich für das Team von Sucker Punch, wie gut es für sie gelaufen ist. Es fühlte sich einzigartig an, das Japan des 13. Jahrhunderts zu erkunden, und es ist zudem einfach ein wunderschönes Spiel. Der kinoreife Kurosawa-Modus fühlte sich einfach so cool an. Und The Last of Us Part II war eine sehr intensive Erfahrung. Nicht nur, weil die Geschichte und die Charaktere fesselnd waren, sondern auch, weil die Welt selbst so detailliert war. Es ist die Art von unvergesslichem Erlebnis, mit der man belohnt wird, wenn man seine eigene Komfortzone weit hinter sich lässt.“

„Ihr könnt nicht erwarten, dass ich nur ein Spiel wähle. Also weigere ich mich. Übrigens bin ich auch sehr beeindruckt davon, wie es Sucker Punch und Naughty Dog gelungen ist, beide Titel so gut auf PS5 umzusetzen.“

  • Hermen Hulst, Head of PlayStation Studios


Du musst registriert sein um einen Kommentar zu veröffentlichen. Registriere dich jetzt oder melde dich mit deinem vorhandenen Account an.
https://www.mmo-spy.de/uploads/vip3.jpghttps://www.mmo-spy.de/uploads/vip1.jpghttps://www.mmo-spy.de/uploads/vip4.jpg
Die 15 neuesten Videos