Schneller, größer, eindrucksvoller Großformate für Highspeed-Gaming: AOC launcht zwei neue 31,5" Curved-Gaming-Monitore aus der G2-Serie


Das zweite neue Display, der AOC C32G2AE mit gleicher Bildwiederholrate von 165 Hz und Reaktionszeit von 1 ms, bietet Full-HD-Auflösung und kommt mit dreiseitig rahmenlosen Design und VESA-Montageoption.


25.11.2020  - Geschrieben von Redakteur Torsten
Schneller, größer, eindrucksvoller - Großformate für Highspeed-Gaming: AOC launcht zwei neue 31,5
Displayspezialist AOC, die weltweite Nr. 1 aller Gaming-Monitor-Marken1, kündigt mit dem CQ32G2SE (QHD – 1440p-Auflösung) und dem C32G2AE (FHD – 1080p-Auflösung) zwei neue 31,5" (80 cm) Gaming-Displays aus seiner preisgekrönten G2-Serie an.

Beide Monitore kommen mit einem Curved VA-Panel (1500R), einer rasend schnelle Bildwiederholrate (165 Hz) und einer Reaktionszeit von 1 ms (MPRT). Dank AMD FreeSync Premium und einer geringen Eingabeverzögerung sind fantastische Gaming-Sessions auf diesen neuen XXL-Screens garantiert.



Schneller, größer, eindrucksvoller

Gerade Fans von Renn- und Simulationsspielen werden vom 31,5"-Modell CQ32G2SE begeistert sein. Sein Curved VA-Panel (1500R) mit hoher QHD-Auflösung (2560x1440) und einer Pixeldichte von 94 Pixeln pro Zoll liefert extrem detailreiche Darstellungen auf einer riesigen Fläche, die den Gamer auch dank der beeindruckenden Krümmung, der schnellen Bildwiederholrate und der enormen Reaktionsfähigkeit des Monitors in eine ganz andere Welt eintauchen lassen. Hinzu kommen weite Betrachtungswinkel (178/178°), ein hohes Kontrastverhältnis (3000:1) und ein großer Farbraum mit 121 % sRGB-Abdeckung für lebendige, eindrucksvolle Darstellungen, die auch jeden Blockbuster zu einem wahren Genuss machen.

Das zweite neue Display, der AOC C32G2AE mit gleicher Bildwiederholrate von 165 Hz und Reaktionszeit von 1 ms, bietet Full-HD-Auflösung und kommt mit dreiseitig rahmenlosen Design und VESA-Montageoption. Damit ist es eine optimale Wahl sowohl für Einsteiger als auch für begeisterte Simulations-Gamer, die mit Multimonitor-Setups spielen.