Path of Exile Grinding Gear Games bittet um Support der Spieler



06.04.2012  - Geschrieben von Rick Bennett
Path of Exile - Grinding Gear Games bittet um Support der Spieler
Es ist nun möglich den Item Shop des Action-Titels Path of Exile zu benutzen. Die Währung, die man dafür einsetzt, wird von der Entwicklerfirma "Microtransaction Credits" genannt. Path of Exile ist ein düsteres Hack and Slay Spiel, welches stark an Diablo 3 erinnert. Ein markantes Merkmal ist jedoch, dass es als MMO und nicht als Singleplayer-Game konzipiert ist. Spieler, die den neuseeländischen Entwickler Grinding Gear Games nun finanziell unterstützen, bekommen dafür tolle Belohnungen.

Seit dem Release der Closed Beta im August 2011, wurden Dutzende neuer Skills, Items und Monster-Typen in Path of Exile hinzugefügt. Auch das User Interface (UI) bekam eine Rundum-Erneuerung. Generell ist der Entwicklersehr zufrieden mit dem Fortschritt des Spiels. So dürfen sich interessierte Zocker wahrscheinlich im Juni auf die Open Beta freuen. Bei dem letzten Stress Test Event nahmen erfolgreich 50.000 Spieler teil. Danach empfingen die Entwickler angeblich hunderte Nachrichten von Spielern, die sie finanziell unterstützen wollten.

Path of Exile-Spieler können von nun an Credit Packs erwerben, die tolle Items beinhalten. Das günstigste Paket kostet 10 US-Dollar und vergibt einen garantierten Closed Beta Zugang. Wer mehr bezahlt, bekommt zusätzliche Goodies. Unter anderem hat Path of Exile Items, wie Ingame-Pets, T-Shirts und signierten Poster vom Spiel parat. Erwähnenswert ist auch die Option, selber Unique-Items zu designen, oder zusätzliche Charakterslots zu erwerben. Grinding Gear Games legt Wert darauf, den Item-Shop ausschließlich für kosmetische Items zu benutzen.

We hate pay2win
 


Alle Items bleiben über die Closed Beta hinaus erhalten. Weitere Informationen hierzu erhaltet Ihr auf der offiziellen Webseite.

Wir danken macnish für den Tipp.


 macnish ist OfflineOffline
macnish sagt:6.04.2012, 16:41 Uhr
Ich kann das Spiel nur jedem ans Herz legen der gern Hack & Slay spielt. Wenn das Spiel mal alles hat was geplant ist, ua auch ein 3 Akt, es würde mir schwer fallen mich zwischen PoE und Diablo3 entscheiden zu müssen.
Bei PoE gibt es einen entscheidenden Vorteil gegenüber Diablo, dort kann man seine Charakter so Skillen wie man möchte, es ist nichts, aber wirklich nichts vor gegeben. Noch ein Vorteil, alles was man Casten und Wirken kann wird einem durch Steine die man findet und durch Quests bekommt gelernt/ermöglicht. Also könnte auch die Hexe dort mit Schwert und Schild bewaffnet einen satten Schild Block mit Anstürmen gegen die Mobs machen :) = Normaler Smile
 Daho ist OfflineOffline
Daho sagt:7.04.2012, 10:18 Uhr
Wird es das auch auf Deutsch geben oder nur Englisch?
 Rick Bennett ist OfflineOffline
Rick Bennett sagt:7.04.2012, 10:23 Uhr
Soweit ich weiss, gibt es da noch keine Ankündigung. Die Meldung war eine Zusammenfassung der aktuellen Vorgänge bei Grinding Gear Games.

MfG
 macnish ist OfflineOffline
macnish sagt:7.04.2012, 10:54 Uhr
Kann ich auch nicht Beantworten.
Es sind keine großen Englisch Kenntnisse nötig. Es wird nicht Gesprochen im Spiel. Die Quests werden dir im Spiel angezeigt wo was zu finden ist. Die werte erklären sich von selber. Und die Steine, welche dir die Fähigkeiten geben, sind auch so gut wie selbst erklärend. Wer sich schon mit MMO's befasst hat und diese in Englisch gespielt hat sollte keine Probleme damit haben in PoE zurecht zu kommen.
Du musst registriert sein um einen Kommentar zu veröffentlichen. Registriere dich jetzt oder melde dich mit deinem vorhandenen Account an.
Path of Exile
Webseite:
Besuchen
Genre:
Hack 'n' Slay
Status:
Finalversion
Erstes Release:
23.10.2013
PVP:
Ja
Bezahlsystem:
Free to Play
Entwickler:
Grinding Gear Games
Publisher:
Grinding Gear Games
Systeme:
PC
Path of Exile Path of Exile 69 100