Wie wird das 3D-Printing das Gaming in 2022 beeinflussen?





21.01.2022  - Geschrieben von Redaktion
 - Wie wird das 3D-Printing das Gaming in 2022 beeinflussen?
Unzählige Spieleentwickler buhlen um die Gunst der Millionen Zocker, die es in Deutschland und auf der ganzen Welt gibt. Da heißt es, am Puls der Zeit zu bleiben und immer mit neuen Ideen zu überzeugen. Eine dieser Trendrichtungen, die sich auch in der Gaming Szene bemerkbar macht, ist das 3D-Printing.

Wer jetzt an klobige Maschinen und komplizierte Computerprogramme denkt, ist weit von der Wirklichkeit entfernt. Mittlerweile sind 3D-Drucker handlich und vor allem recht kostengünstig zu erhalten. Dieser Fortschritt macht sich im Gaming-Bereich bemerkbar.

3D-Drucker bei Casinospielen

Online Casinos sind beliebt wie nie. Eine große Anzahl an Zockern vergnügen sich an den bunten Slots und den klassischen Tischspielen. Neben dem Live Casino, das mit seinen echten Dealern und echten Spielabläufen bereits eine überzeugende Atmosphäre liefert, könnte nun bald das 3D-Printing für noch mehr Verbundenheit zur Lieblingsplattform sorgen.

Spieler können sich zu Hause schnell den ganz persönlichen Roulettekessel oder Chips fürs Pokerspiel ausdrucken. Denkbar ist auch, dass Templates für die Charaktere von Slots wie Gonzo aus Gonzo's Quest verschenkt werden. Eine Auswirkung auf die Einnahmen wird dies vielleicht nicht direkt haben, doch es könnten daraus einige interessante Marketing-Ideen entstehen.

Personalisiertes Gaming-Zubehör

Ein Spieler hegt und pflegt seinen PC, die Basis, um in der virtuellen Welt Kämpfe zu gewinnen und Welten zu erobern. 3D-Drucker geben jedem die Möglichkeit, kostengünstig zu absolut individuellem Gaming-Zubehör zu kommen. Tastaturen mit dem eigenen Namen in den unterschiedlichsten Farben oder die personalisierte Maus mit dem digitalen Alias, der Fantasie sind nur wenige Grenzen gesetzt.

IKEA, der schwedische Möbelriese, hat diesen Trend bereits erkannt und bietet auf den Körper maßgeschneiderte Zubehörteile an. Es können Gaming-Stühle optimiert, Kabelhalterungen integriert oder Kappen für die Tasten des Keyboards entworfen werden.

Werkzeuge und Waffen in die echte Welt

Welcher Zocker träumt nicht davon, das Schwert des Avatars, ein Schild oder sonstiges Zubehör, das in den Rollenspielen über Sieg und Niederlage entscheidet in den eigenen vier Wänden zu haben. Mit einem entsprechenden CAD-Programm wird es ein Leichtes, das Lieblingsschwert oder die virtuelle Trophäe über 3D auszudrucken. Damit kann sich jeder das Spielzimmer noch individueller einrichten, die virtuelle Welt ins hier und jetzt holen.

Fazit

Obwohl es auf den ersten Blick so scheint, als ob Gaming und 3D-Drucken nichts miteinander zu tun haben, stellt man beim genaueren Hinsehen schnell fest, wie falsch man liegt. 3D-Druck bringt ein gutes Stück Individualität in die Gaming-Szene. Der eigene 3D-Drucker oder spezielle Anbieter erstellen Spielelemente und Zubehör in kürzester Zeit. Das geht sogar soweit, dass bei IKEA über eine spezielle App die ganz individuellen Gaming-Accessories erstellt und gedruckt werden können.


Du musst registriert sein um einen Kommentar zu veröffentlichen. Registriere dich jetzt oder melde dich mit deinem vorhandenen Account an.
https://www.mmo-spy.de/uploads/vip3.jpghttps://www.mmo-spy.de/uploads/vip1.jpghttps://www.mmo-spy.de/uploads/vip4.jpg
Die 15 neuesten Videos