Gaming Pop-up House mit Schweizer Games im UPC Shop Zürich



25.04.2019  - Geschrieben von Redaktion
 - Gaming Pop-up House mit Schweizer Games im UPC Shop Zürich
Die Gameszene in der Schweiz entwickelt sich rasant. Dies gilt in erster Linie für die hiesigen Spielentwickler, welche sich in der Swiss Game Developers Association (SGDA) zusammengeschlossen haben. Alleine im letzten Jahr räumten die SGDA-Mitglieder mehrere internationale Preise ein. Ab sofort können alle Interessierten ausgewählte Spiele aus der Schweizer Game-Küche im Gaming Pop-up House im UPC Shop Zürich testen und sich mit den Entwicklern austauschen.

Dass die Schweizer Entwicklerszene sich hinter der internationalen Konkurrenz keineswegs zu verstecken braucht, haben die Entwicklerstudios anlässlich der letztjährigen Game Developers Conference GDC in San Francisco bewiesen: In insgesamt drei Kategorien konnten Schweizer Startups den Sieg davon tragen. Aktuell sind rund 120 Produktionsunternehmen in SGDA organisiert; Tendenz steigend.

Game-Industrie als wirtschaftlich relevante Grösse
Trotz dieser Erfolge orientieren sich viele Gamer immer noch an internationalen Titeln und wissen nicht, was die Schweizer Entwicklerstudios an Vielfalt zu bieten haben. Dem will der Verband mit dem Pop-up Event in Zürich entgegenwirken. Matthias Sala, Präsident des Schweizerischen Spieleentwicklerverbandes SGDA und Gründer des Studios Gbanga: „Die Game-Industrie hat sich mittlerweile in der Schweiz zu einer wirtschaftlich bedeutenden Grösse entwickelt. Aktuell setzen sich hierzulande rund 120 Unternehmen mit der Entwicklung von Videospielen auseinander. Allein im vergangenen Jahr setzten diese Firmen rund 50 Millionen Franken um“.

UPC Shop als Zentrum für die neuesten Spiele aus Schweizer Produktion
Für das Zürcher Pop-up-Projekt wurden
Teile des UPC Shops am Limmatquai 18 räumlich und grafisch umgestaltet. Zudem wurde eine Gaming Lounge ins bestehende Shop-Konzept integriert. Dort können auf zahlreichen Geräten, vom PC bis zum neuesten Smartphone, aktuelle Schweizer Gameproduktionen – zum Teil unter Anleitung der Entwickler – angespielt werden.

Game-Labor mit VR und AR

Im ersten Stock des Shops wird ein sogenannter „New Reality Space“ geschaffen, in dem Besucher noch tiefer eintauchen können. Dafür stehen verschiedene Virtual-und Augmented Reality Titel zum Anspielen bereit. Der „New Reality Space“ steht auch für Meetups im Bereich Games und Virtual- respektive Augmented Reality zur Verfügung.

UPC und MySports als etablierte Partner der Schweizer Gaming-Szene
Für Stefan Fuchs, Chief Marketing Officer von UPC, ist das Projekt des Gaming Pop-up House in den eigenen Verkaufsräumlichkeiten ein logischer Schritt: „Wir wissen durch Kundenfeedbacks und diverse Marktstudien, dass sehr viele unserer Kunden gerne und oft Games spielen und sich zum Teil auch sehr aktiv in der eSports- und Gaming-Szene engagieren. Bereits vor knapp zwei Jahren haben wir deshalb die Plattform eSports.ch etabliert und auf MySports erweist sich unser wöchentliches eSports Magazin als äusserst erfolgreich. Mit dem Gaming Pop-up House schaffen wir für diese Fangemeinde, aber auch für die hiesige Entwicklerszene eine zusätzliche Erlebniswelt“.

Das Gaming Pop-up House der SGDA im UPC Shop am Limmatquai 18 in Zürich ist ab sofort und bis auf weiteres täglich ab 9.00 Uhr geöffnet. Folgendes Rahmenprogramm ist bereits fixiert: Racing Fuel Academy Rennsimulator vom 15. bis 18. Mai 2019 und die SGDA Testing Night am 7. Juni 2019.

  • Weitere Informationen unter:
www.gaming-popup-house.ch


Du musst registriert sein um einen Kommentar zu veröffentlichen. Registriere dich jetzt oder melde dich mit deinem vorhandenen Account an.