World of Warcraft Paladin legt ersten „Antorus“ Raid-Boss im Alleingang

Achtstündiger Kampf zerrte sicherlich an den Nerven

10.01.2018  - Geschrieben von Tamina
World of Warcraft - Paladin legt ersten „Antorus“ Raid-Boss im Alleingang
Antorus ist der letzte offizielle Legion Raid und stellt zahlreiche Spieler auch heute noch immer vor eine echte Geduldsprobe, um die Bosse auf dem brennenden Thron zu besiegen. Einem Paladin ist es nun aber sogar gelungen, zumindest den ersten Boss im Raid im Alleingang zu legen.

Ein Spaziergang war das natürlich nicht – ganz im Gegenteil. Volle acht Stunden musste sich der Paladin Rextroy mit Boss Garothi auseinandersetzen und dabei auf jede Kleinigkeit achten, um nicht doch noch auf dem virtuellen Friedhof zu landen. Sein Item-Level von 963 und seltene Trinkets sowie eine ausgeklügelte Rotation kamen ihm dabei zumindest ansatzweise zur Hilfe.

Außerdem nutze der Paladin offensichtlich einen Exploit. Er konnte sich bei Boss-Angriffen immer wieder in einen offensichtlich angriffsfreien Bereich zurückziehen. Dieser ist von Blizzard so sicherlich nicht vorgesehen gewesen. Ihr könnt Euch den Kampf in diesem Video ansehen.


Du musst registriert sein um einen Kommentar zu veröffentlichen. Registriere dich jetzt oder melde dich mit deinem vorhandenen Account an.