Star Wars: Battlefront 2 Willkommen auf der dunklen Seite

Die Fortsetzung erlebt Ihr aus der Sicht des Imperiums – Habt Ihr schon Lust, „böse“ zu sein?


19.04.2017  - Geschrieben von Tamina
Star Wars: Battlefront 2 - Willkommen auf der dunklen Seite
Star Wars Battlefront 2 wurde am vergangenen Oster Wochenende ganz offiziell von DICE angekündigt. Die Fortsetzung des MMO Shooters soll noch größer, besser und vor allem dunkler werden. Denn in der Story von Battlefront 2 seid Ihr dem Imperium – also dem vermeintlich Bösen im Star Wars Universum - treu ergeben.

Ihr kämpft somit an der Seite von Oberschurken wie Darth Vader oder Darth Maul und müsst es dabei mit Rebellen wie Luke Skywalker oder Han Solo aufnehmen, um die Sicherheit und Stabilität der Galaxy zu gewähren. Denn schließlich sind die Rebellen aus Sicht des Imperiums die echte Bedrohung und müssen ausgeschaltet werden.



Die Heldin in Battlefront 2 - Bedingungslose Treue gegenüber dem Imperium und dem Imperator

Wer sich als Star Wars Fan schon immer auf der Seite von Darth Vader oder dem Imperator am wohlsten gefühlt hat, der darf sich ganz besonders über Battlefront 2 freuen.

Denn in der Shooter Fortsetzung übernehmt Ihr nun die Kontrolle über die imperiale Elite-Soldatin Iden Versio, die ebenso wie Ihr Vater vor Ihr mit ganzem Herzen auf der Seite des Imperiums kämpft. Die Zerstörung des Todessterns durch die Rebellen ist für sie ein entsprechend großes Desaster und wird auch ebenso in der Battlefront Story erzählt.

Statt mit Skywalker und Co zu feiern, trauern wir somit mit Versio und den restlichen Imperiums Anhängern aufgrund des enormen Rückschlags. Nun gilt es, die Rebellen in ihre Schranken zu weisen, wobei sich Versio diverser Hilfsmittel bedient. Ihr steht zum Beispiel auch ein Druide zur Seite, der sich durch seine individuellen Fähigkeiten als hilfreiche Unterstützung erweisen soll.

Das Imperium – Gar nicht so böse wie gedacht

Wer die Star Wars Filme kennt, der kennt auch den Konflikt zwischen Gut und Böse. Wobei sich das Imperium nicht einfach als das vermeintlich „Böse“ definieren lässt. Viele Fan-Herzen schlagen schließlich für Bösewichte wie Darth Vader oder den Imperator, weshalb sich nicht jeder automatisch mit den Rebellen identifizieren kann.

Grade deshalb wird das Imperium in der Battlefront 2 Story auch nicht als das ultimative Böse geschildert. Vielmehr soll der Kampf zwischen zwei unterschiedlichen Seiten dargestellt werden, die unterschiedliche Ziele verfolgen. Ob diese nun gut oder schlecht sind, liegt im eigenen Ermessen. So soll die Story laut DICE den Konflikt zwischen dem Imperium und den Aufständischen schildern, ohne dabei eine Bewertung der Situation vorzunehmen.

Zudem soll Abwechslung ins Spiel kommen, indem man eben auch durchaus im Verlauf der Story-Kampagne mit Luke Skywalker auf Helden ausweichen kann, um auf der „anderen Seite“ zu kämpfen. Man ist also nicht nur auf die Imperium-Charaktere oder die Heldin Version beschränkt. Das dürfte sicherlich auch alle Star Wars Fans freuen, die grundsätzlich mehr mit den Rebellen sympathisieren.



Battlefront 2 wird am 17. November für PC sowie PS4 und Xbox One erscheinen und kann bereits jetzt als Standard oder Deluxe Version vorbestellt werden.
Willkommen auf der dunklen Seite
Du musst registriert sein um einen Kommentar zu veröffentlichen. Registriere dich jetzt oder melde dich mit deinem vorhandenen Account an.