Arctic Combat im Test Versunken im 3. Weltkrieg

Arctic CombatWas ist von Arctic Combat zu erwarten? Ist Webzens neuester Online-Shooter womöglich der Kracher schlecht hin oder weißt er doch gravierend Verbesserungsmöglichkeiten auf? Ich habe mir das Free to Play MOFPS mal genauer angeschaut und was ich von dem Titel halte, könnt Ihr im Test nachlesen.

23.12.2012  - Geschrieben von Redaktion
Arctic Combat im Test - Versunken im 3. Weltkrieg
Michael Lanczyk am 23. Dezember 2012

Was ist von Arctic Combat zu erwarten? Ist Webzens neuester Online-Shooter womöglich der Kracher schlecht hin oder weißt er doch gravierend Verbesserungsmöglichkeiten auf? Ich habe mir das Free to Play MOFPS mal genauer angeschaut und was ich von dem Titel halte, könnt Ihr im folgenden Test nachlesen.

Im Nahkampf erledigt man Spieler mit einem Schlag
Arctic Combat ist im Chaos des dritten Weltkriegs angesiedelt. Bei dem MOFPS (ja, MOFPS = Massive Online First Person Shooter) werdet Ihr in ein realistisches Setting voller Gewalt und ohne Gesetz gesteckt. Die beiden Fraktionen AF und RSA könnten nicht schlechter aufeinander zu sprechen sein und kämpfen im Endeffekt um wertvolle Ressourcen in der Arktik... wodurch der dritte Weltkrieg ausgelöst wurde!

Wie bitte? Story? Shooter? Wo sind wir denn hier gelandet. Ja, genau so stumpf wie ich es erwartet habe, könnte man die Geschichte auch bezeichnen. Aber hey, wir reden hier von einem "Ballerspiel", da braucht niemand, also wirklich niemand, eine Geschichte, oder irre ich mich? Wie dem auch sei. Das erste Mal wirklich bewusst von Arctic Combat gehört habe ich auf der Gamescom, als wir bei Webzen zu einer kleinen Präsentation eingeladen wurden. Vorgestellt wurde uns nebenbei auch noch Continent of the Ninth Seal (C9) und der besagte Shooter, um den es hier gehen soll: Arctic Combat.

Download & Installation

In der Vergangenheit habe ich schlechte Erfahrungen mit der Installation von Games gemacht, die unter Webzens Flagge geführt und entwickelt wurden. Erst musste man sich registrieren, dann ein Web-Plugin installieren und zum guten Schluss konnte man tatsächlich den Titel herunterladen. Hätte man da nicht den falschen Browser. Komische Geschichte, denn Webzen bietet keinen Support für den Firefox? Also fix auf Google Chrome oder meinen (Achtung: Ironie!) heiß geliebten Internet Explorer gewechselt und ab geht die Post. Alles andere verlief ansonsten ziemlich problemlos, wäre da nicht dieser Launcher, der immer wieder sowohl den Loginnamen, als auch das Passwort zurücksetzt. Eine nervige Angelegenheit, aber irgendwann auch vertretbar.

Auf zahlreichen Maps können sich Spieler austoben

Der erste Spielstart

Nachdem Arctic Combat gestartet wurde, war ich doch ein wenig verwundert, dass alles im Fenster läuft. Natürlich ging ich erst mal davon aus, dass es sich um eine Art Splash-Screen handelt, der nach dem Ladevorgang verschwindet, doch offensichtlich hatte ich hier etwas falsch verstanden. Das Spiel blieb tatsächlich in seinem Fenstermodus. Aber alles halb so wild, wie sich später heraus stellte, denn in den Settings konnte man das Ganze umstellen und zumindest mit dem Laden des ersten Matches in den Genuss einer Full HD-Auflösung kommen. In den Optionen hielt ich mich dann erst mal eine Weile auf, schaute mich um, spielte ein wenig an den Einstellungen und stellte gewohnterweise sämtliche Grafikeinstellungen auf ein Minimum - Bei Shootern macht man das so, wisst Ihr? Der Soundtrack darf ebenfalls nicht laufen, nur Schritte und Geballer. So gehört sich das!
12Fazit und Wertung
 Flash ist OfflineOffline
Flash sagt:25.12.2012, 11:19 Uhr
Top Artikel! Spiegelt in etwa meine Erfahrung mit dem Game wieder. Auch wenn ich noch nicht ganz so in die "Tiefe" vorgedrungen bin. Aber das lässt sich sicherlich noch entsprechend Testen. Das man die Waffen etc. nicht Dauerhaft kaufen kann finde ich irgendwie ein wenig doof. Aber okay... Da sich ja die ein oder andere Wumme als Belohnung finden wird passt. Von mir eine 85%
 jadefelsen ist OfflineOffline
jadefelsen sagt:11.01.2013, 19:49 Uhr
mir hat der shooter nicht besonders gut gefallen, obwohl ich auf schnelle arcade shooter abfahre, da spiele ich lieber Planetside 2 oder das klassische bewährte Combat Arms.
 kagaw ist OfflineOffline
kagaw sagt:20.08.2019, 16:43 Uhr
Whats up! This informative article weren't able to be prepared any better.
hack blitz brigade
hack hempire
hack cooking fever
hack block strike
hack nba live mobile
Du musst registriert sein um einen Kommentar zu veröffentlichen. Registriere dich jetzt oder melde dich mit deinem vorhandenen Account an.
Arctic Combat
Webseite:
Besuchen
Genre:
Shooter
Status:
Veröffentlicht
Erstes Release:
12.12.2012
PVP:
Ja
Bezahlsystem:
Free to Play
Entwickler:
Webzen
Publisher:
Webzen
Arctic Combat Arctic Combat 90 100