Games Allgemein MMOs im eSport

MMOs im eSportIn den professionellen eSport haben es bisher noch nicht viele MMOs geschafft. Das wohl bekannteste, welches auch einen gewissen Ruf im Mainstream außerhalb der Community vertritt, dürfte dabei World of Warcraft sein. Doch auch League of Legends und DoTA 2 gehören mittlerweile zu den Top-Scorern was die Größe der Communities und der Spielinfrastruktur betrifft.

04.06.2012  - Geschrieben von Redaktion
Games Allgemein - MMOs im eSport
MMOspy am 04. Juni 2012

In den professionellen eSport haben es bisher noch nicht viele MMOs geschafft. Das wohl bekannteste, welches auch einen gewissen Ruf im Mainstream außerhalb der Community vertritt, dürfte dabei World of Warcraft sein. Doch auch League of Legends und DoTA 2 gehören mittlerweile zu den Top-Scorern was die Größe der Communities und der Spielinfrastruktur betrifft.

In WoW kann in Arenen gegen andere Spieler gekämpft werden
Die sogenannten “Massen-Mehrspieler-Onlinegames” funktionieren natürlich auf der Prämisse des Internets. Wo es einst Shooter gab, die sich auch des Online-Multiplayers bedienten, ist ein Spiel wie World of Warcraft in einem “Single Mode” mit Sicherheit nicht das, was sich der User wünscht. Noch erfolgreicher im Sinne der “Masse” mögen nur noch Casino-Spiele wie etwa das Pokern sein, welches einen regelrechten Hype inklusive Live-Übertragungen im Fernsehen und ähnlichem nachzog.

Im Falle von WoW dauerte es nur wenige Jahre, bis es das Spiel seit dem Erstrelease 2004 zu einem tatsächlichen Massenphänomen schaffte. Mit mehr als 10 Millionen Abonnenten weltweit im Jahre 2011 und einem Umsatz von einer Milliarde Dollar jährlich beweist sich die Qualität des Spiels über die treue Anhängerschaft. Aber auch League of Legends, die kostenlose Konkurrenz, und auch DoTA, welches der erfolgreichste Warcraft 3-inspirierte Action RTS-Ableger ist, sind in ihrem Erfolg nicht zu verachten. Die neuen Kartenwelten von WoW sind in erster Linie Hobbyprojekte gewesen, die sich trotz ihrer Ähnlichkeiten auch wesentlich unterscheiden können. Seit 2005 haben sich um diese Mods viele Anhänger gesammelt, die sich mit den Welten von WoW nicht mehr zufrieden geben.

Der Schritt konnte allerdings erst passieren, als etwa DoTA durch die Icefrog-Entwickler einen professionelleren Ansatz erhielt, der auch eSport kompatibel war. Die dadurch gesteigerte Fairness und das bessere Spiel machten DoTA so schnell zum meist gespielten professionellen eSport im Netz. 2009 ging Icefrog dann auch eine offizielle Kooperation mit Valve Corporation ein. Trotz der möglichen Partizipation der Spieler, die weiterhin Charaktere oder Ideen dem Spiel hinzufügen können, bleibt die Entwicklung von DoTA von offizieller Seite gesteuert und gepflegt.

DoTA 2 ist ein von Warcraft 3 inspiriertes Action Echtzeit-Strategiespiel
Wer sich auf die verschiedenen Kartenwelten einlässt und sich auf sie spezialisiert kann schließlich mit wenigen Sprüngen auch die professionelle Zocker-Welt erobern. Wenn man sich tatsächlich mit der Idee vergnügt, sein Hobby zu einem Beruf zu machen - wie es etwa viele Pokerspieler bereits in den vergangenen Jahren taten - der sollte sich mit dem aktiven Profi-Spiel auseinandersetzen und verschiedene Turniere besuchen um eine Idee von den Ansprüchen zu erhalten.

  • ArenaJunkies.com – gute Anlaufstelle für WoW-Spieler, die sich in der Arena versuchen möchten
  • Mobafire.com – ist prima für LoL/DotA 2 Hero-Builds und Taktiken.
  • Und zu guter Letzt hier noch ein guter League of Legends Stream.

Trotz aller Übung darf man nicht unterschätzen, welche Anstrengungen man in den professionellen Sport legen muss. Viel Zeit und leidenschaftliche Widmung dem Sport muss drin sein, um überhaupt als “professionell” angesehen zu werden. Innerhalb der Communities ist die Konkurrenz nicht nur groß, sondern übermäßig bedrohlich. Eine Entscheidung muss man zu Anfang aber noch nicht treffen, bis man seinen regulären Job kündigt und den Profi-Sport sein eigen nennt. Wer sich jedoch mit Geduld und Ausdauer hineinfuchst, wird womöglich schnell mit guten Ergebnissen belohnt.
1
 malchuth ist OfflineOffline
malchuth sagt:5.06.2012, 22:32 Uhr
das erste mmo(rp)g, welches meines wissens nach in einer professionellen esport liga auftauchte und auch vom publisher/developer via sponsoring und administration unterstützt wurde, dürfte vor 5 jahren guildwars 1 bei der gsl und esl gewesen sein. nebenbei würde ich vorsichtig mit dem begriff 'mmo' in diesem zusammenhang sein oder zumindestens mal eine abgrenzung definieren. spiele wie dota und lol sind nicht wirklich unter mmo(rp)gs im eigentlichen bzw. ursprünglichen sinne einzuordnen, wenn doch, müsste man warcraft III, starcraft, counter-strike und ähnliche traditionelle esport titel ebenfalls in diese kategorie stecken, damit allerdings die intention des artikels ad absurdum führen.

der begriff mmo wird derzeit eh überstrapaziert bzw. zwecks vereinfachung für (fast) alle online spiele benutzt, in denen leute mit- und gegeneinander spielen. das erste 'm' in mmo gibt allerdings den klaren definitionshinweis: m = massive, d.h. spiele in denen hunderte/tausende spieler gleichzeitig dieselbe welt bevölkern und in dieser interagieren. demnach ist guildwars 1 allerdings auch kein mmog im klassischen sinne (und hatte damals schon zu hitzigen diskussionen zwecks klassifizierung geführt) weil es eine art lobbysystem und eine komplette instanzierung der spielwelt vorgenommen hatte. letztendlich wurde guildwars aber in das genre mmo(rp)g eingeordnet. lol und dota hingegen haben dort allerdings nichts verloren.
 z00q ist OfflineOffline
z00q sagt:8.06.2012, 16:43 Uhr
In der Tat sind lol und dota keine mmo’s. Was sich jedoch der autor bei dem artikel gedacht hat war wohl der spiel-style von wow und lol/dota, diese sind einander sehr ähnlich: Spells, CDs, Heilung usw. dies kann jeder der wow und lol/dota gespielt hat beweisen. Am Anfang hat Blizzard sein WoW-Spiel halt nie als ein eSport titel vorgestellt. Lol/dota-Stil hingegen wurden hauptsächlich für eSport Zwecke erfunden. Die spieler selbst haben sich noch beim Warcraft 3 die DotA-Maps erstellen lassen :) = Normaler Smile
Wow wird ja auch nicht 20vs20 in einem rated battleground bei WCG gespielt – nur 4vs4 in der Arena. Also auch hier bleibt vom MMO nichts übrig, eher ein rpg. Gleiche gilt für lol und dota – 5vs5 ist das maximale was gespielt wird.
Absolut das gleiche gilt für GW – hat man etwa vor 5 jahren bei gsl und esl wenigstens 20vs20 gespielt? glaub ich kaum
 patsm00re18 ist OfflineOffline
patsm00re18 sagt:27.03.2019, 05:19 Uhr
Helpful information about this game. Lucky me I found your site by accident, and I’m stunned why this accident didn’t took place earlier!
dino hunt deadly shores
Du musst registriert sein um einen Kommentar zu veröffentlichen. Registriere dich jetzt oder melde dich mit deinem vorhandenen Account an.
Allgemein Allgemein 87 100